Der teilstationäre Bereich, die Tagesgruppen mit flexiblen Wochentagesgruppenplätzen

Leistungsbeschreibung und Qualitätsbeschreibung werden auf Wunsch anfragenden Jugendämtern zugesandt.

Tagesgruppen:

Kapazitäten: 18 Plätze in 2 Gruppen
Aufnahmealter: 6 – 14 Jahre
Betreuungsalter bis: 16 Jahre
Geschlecht: koedukativ

Es handelt sich um zwei geschlechtsgemischte Gruppen von Kindern und Jugendlichen, differenziert im Aufnahmealter von 6-14 Jahren, orientiert an Entwicklungsstand und Bedürfnislage.

Die Tagesgruppen stellen ein teilstationäres Angebot dar, bei dem die Familie weiterhin die Lebensmitte bildet. Voraussetzung für eine Aufnahme ist daher die Bereitschaft der Familienmitglieder zur Mitarbeit. Die Erziehungsverantwortung verbleibt weiterhin bei den Erziehungsberechtigten.

Für die Tagesgruppenplätze kommen Kinder und Jugendliche in Frage, deren Entwicklung durch soziales Lernen in der Gruppe, individuelle Förderung, Begleitung der schulischen Entwicklung und Familienarbeit unterstützt werden soll.

 

Betreuungsformen:

Tagesgruppe I

Tagesgruppe II

 

 

 Wochentagesgruppe:

Kapazitäten:

5 Plätze für beide Tagesgruppen mit separatem Wohnbereich im Haus der Tagesgruppe 2

Die Wochenplätze, als flexibles stationäres Angebot, werden für Kinder und Jugendliche der beiden Tagesgruppen zur Verfügung gestellt, deren Lebens- und Familiensituation derart belastet ist, dass neben den in den Tagesgruppen beschriebenen Entwicklungs- und Lernaufgaben eine zeitlich befristete Unterbringung im Rahmen einer 5-Tageunterbringung in den Schulzeiten angezeigt ist. In den Ferien finden keine Übernachtungen statt.  Die Kinder und Jugendlichen nehmen am Ferienprogramm der Tagesgruppen teil.

Eine Aufnahme oder ein Wechsel in die Wochentagesgruppe  ist im Rahmen der Hilfeplanung bedarfsorientiert und flexibel möglich.

Die MitarbeiterInnen der Tagesgruppen übernehmen auch die Betreuungszeiten für die Wochenplätze und somit bleibt das Bezugspädagogensystem erhalten.

 

 

Schwerpunkte der Arbeit:

Der ambulante Bereich, das Fachleistungsteam:

Das Team der MitarbeiterInnen im Fachleistungsteam setzt sich aus SozialpädagogInnen und ErzieherInnen zusammen. Alle Mitarbeiterinnen in diesem Bereich verfügen über Zusatzqualifikationen.

Dieser Bereich bietet Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Familien Unterstützung in folgenden
Bereichen an: